Die Chemie als Lehre von den Molekülen und deren Verbindungen ist daher für einen Physiker unglaublich langweilig bzw. eingeschränkt, ist es doch nur die Physik der äußersten Elektronenhülle (Valenzschale). Daher wollen wir die folgenden Gebiete jetzt auch nur knapp zusammenfassen. Die Moleküle und Verbindungen können wiederum miteinander reagieren und neue Stoffe hervorbringen, die aber wiederum alle nur aus Atomen bestehen können. Ab einem gewissen Punkt erreichen diese Systeme so hohe Grade von Komplexität, dass sie aus der Chemie ausgegliedert werden und von den Biologen untersucht werden. Die Biologie wiederum ist die Lehre vom Leben, seien es nun winzige Mikroben, Pflanzen oder Tiere. An einem gewissen Punkt scheint es, als ob die tote Materie in einen anderen Zustand wechselt und anfängt, zu leben. Konzentrieren wir uns dabei auf den Menschen als Tier, das für uns sicher am interessantesten ist, landen wir bei der Medizin bzw. Psychologie. Während sich die Medizin eher für die biochemischen und physiologischen Vorgänge interessiert, untersucht die Psychologie die Funktion des Gehirns, bzw. das Bewusstsein, das die"Blackbox" Gehirn hervorbringt. Von großer Bedeutung ist das auf jeden Fall, erklärt uns doch die Psychologie, wie und warum wir fühlen und handeln. Kommt es schließlich zur Interaktion, also dem Zusammenspiel vieler menschlicher Psychen, sind wir endlich bei der Soziologie angelangt.

Wir Soziologen müssen uns nun also gewissermaßen auf Psychologie, Biologie, Chemie, Physik und Mathematik stützen, um unsere Arbeit machen zu können. Das ist eine ganze Menge an Grundlagen, die das Fundament bilden. Aber betrachtet man es einmal von der anderen Seite, dann haben wir auch eine riesige Auswahl und unendliche Möglichkeiten! Die Mathematik erlaubt es uns, statistische Techniken anzuwenden, während uns die Psychologie verrät, wieso Menschen bestimmte Handlungen bevorzugen und andere eher meiden. Das fordert umgekehrt natürlich an die Soziologin und den Soziologen eine sehr breite und umfassende Bildung, um den Überblick zu behalten. Soziologie mag damit keine sehr reine Wissenschaft seine, eine sehr interessante hingegen schon.